Mehl

  • Nan KhataiNan Khatai ist einer der bekanntesten Kekse in indischen Haushalten. Der hohe Gehalt von Ghee der verwendet wird um sie zu herstellen, sowie eine Kombination von Kardamom, verschiedenen Mehlen (und manchmal Nüsse), machen sie unschlagbar in Geschmack, Textur und Aroma.

  • Spinat ParathaPalak (Spinat) Paratha stammen aus der Punjab-Region Indiens und sind eine gesunde Alternative zu normalen Parathas. Kinder die normalerweise keinen Spinat mögen essen gerne grüne Parathas. Dieses indische Rezept ist leicht zu machen und geeignet für Veganer.

  • Spinach PuriDiese Kombination aus Spinatpüree, Vollkornmehl und Gewürzen verleiht diesen Puris einen ungewöhnlichen Geschmack und Farbe. Sie schmecken köstlich serviert mit eine Tasse Chai oder mit einem Joghurt. Diese Brot ist für Veganer geeignet. 

  • Paratha Pickel optParathas können zu jeder Zeit des Tages gegessen werden, aber häufig werden sie in nordindischen Häusern zum Frühstück serviert. Geeignet für Veganer

  • Thapla2Alles was man machen kann mit übrig gebliebene Reis / Khichdi. Diese indische Rezept für Parathas schmecken super lecker gemacht mit Reis Tag vorher. Wie?

  • Plain-ParathaParathas können zu jeder Zeit des Tages gegessen werden, aber häufig werden sie in nordindischen Häusern zum Frühstück serviert. Geeignet für Veganer

  • Mint ParathaMinze gibt diesen Parathas einen interessanten Geschmack, und je nach Ihrer Präferenz können Sie mehr oder weniger hinzufügen. In diese Indische Kochrezept habe ich marokkanische Minze Sorte benutzt aber es schmeckt auch bestimmt mit andere Sorten. Für Veganer geeignet.

  • Puran PuriPuran Poli ist ein süßes Fladenbrot mit einer süßen Linsenfüllung. Dieses ist ein populäres Brot in Gujarat und Maharashtra. Es ist ein wunderbares Frühstücksgericht, kann auch als Snack serviert werden, und schmeckt auch lecker mit Kadhi (Joghurt Suppe/Sauce). Für Veganer geeignet. 

  • Puri4 opt 2In Nordindien werden Puris, meist zusammen mit einem Kartoffel-Curry, in der Regel zum Frühstück oder Abendessen gegessen. Dieser frittierte Teig ist zwar nicht sehr gesund, aber manchmal darf man ohne schlechtes Gewissen genießen. Geeignet für Veganer

  • Roti optWeizen ist das wichtigste Getreide in Indien und wird in verschiedenen Sorten von Broten täglich gegessen. Ein Chapati / Roti ist ein flaches Brot, das auf einer Bratpfanne gebacken wird. Diese indische rezept ist geeignet für Veganer

  • Samosa Pastry optWie man erwarten würde, haben verschiedene Regionen Indiens ihre eigene Art, Samosas zu machen, sowohl das Teig als auch das Füllen. Man hat die Gujarati knusprigen Samosas (die zeitaufwendig sind aber unseren Liebling) und die Punjabi Samosas (die etwas groß sind), die man normalerweise in Geschäften und Restaurants überall findet. Ich habe unten indische Rezept für beide gezeigt und jede kann entscheiden wer welche besser mag.

  • Paneer TheplaTheplas sind vielseitig und man kann sie mit verschiedenen Mehl Sorten vorbereiten. Die vier Mehl Sorten die ich benutze sind kein Muss. Sie schmecken auch gut mit nur Weizen und Kichererbsen Mehl. Man kann auch übriggebliebenen Reis von Tag vorher benutzen und auch frischen Koriander anstatt Bockshornkleeblätter.

Cookies