Gebraten

  • Stuff para4 optAloo (Kartoffeln) Paratha ist ein leckeres gefülltes Brotdie oft zumFrühstückgegessen wird. Diese indische Rezept ist sehr leicht nach zu machen. Geeignet für Veganer.

  • Potato PattiesAloo Tikki, hat eine knusperige äußere und eine weiche Innenseite, es ist ein echter Leckerbissen für den Gaumen, zu jeder Tageszeit. Dieses einfache indische Rezept benötigt eine flache Pfanne zum anbraten. Geeignet für Veganer

  • Fisch AmritsariEs gibt viele indische Rezepte für Fisch, aber diese gebratene Version schmeckt am besten. Als Vorspeise oder als Beilage zu Reis, Gemüse und Linsen servieren.

  • Batata Vada copyBatata Vada (auch als Aloo Bonda bekannt) ist eine frittierte pikante Vorspeise, gemacht mit eine würzigen Kartoffelmischung. Wenn heiß serviert, sind sie außen knusprig und innen weich. Dies ist eine sehr beliebte Straße Essen in Mumbai. Für Veganer geeignet.

  • BhaturaEs gibt viele verschiedene indische Rezepte für Bhatura, ein gebratenes Brot ähnlich wie Puri. Einige verwendung Hefe für den Teig, einige Mineralwasser wie in diesem Rezept. Geeignet für Veganer

  • Reis PakoraDas ist ein tolles Rezept für übrig gebliebenen Reis. Gekochter Reis wird mit Kichererbsenmehl, Zwiebeln und anderen Gewürzen gemischt, zu Bällen geformt und zu leckeren Pakoras/Pakora frittiert. Für Veganer geeignet.

  • Crispy Bhajia2Knusprige-Bhajias sind bei den Indern im Vereinigten Königreich und in Ostafrika besser bekannt als in Indien. Dies sind Kartoffelpakoras, die aus dünn geschnittenen Kartoffeln bestehen, die mit einem Teig bedeckt sind. Das dem Teig zugesetzte Reis- oder Maismehl machen die Bhajias knusprig. Einige Leute fügen frisch gemahlenen (eingeweichtes) Reis zum Teig hinzu aber ich überspringe diesen Schritt und stattdessen verwende Reis/Maismehl.

  • DWDahi Vadas ist ein Gericht in ganz Indien bekannt. Sie können als Snack oder als Teil der Mahlzeit gegessen werden. Die Vadas kann auch einen Tag im Voraus gemacht werden. Diese indische Rezept ist ganz einfach zu vorbereiten. 

  • Peas ParathaTraditionell werden die ganzen (Erbsen) Hülsen zuerst in Salzwasser gekocht und dann geschält. Die Erbsen werden dann zerquetscht und mit Knoblauch und anderen Gewürzen gemischt, um die Füllung für die Paratha zu machen. Um die Arbeit zu reduzieren, verwende ich gewöhnlich gefrorene Erbsen für dieses indische Rezept.

  • Baby corn copyDieses gebratene Maiskölbchen passt gut als Vorspeisen oder als Beilage. Ich habe hier Mehl und Stärke verwendet, aber man kann auch Kichererbsenmehl (wie mit Pakoras) benutzen. Dieses Gericht wird oft mit einer würzigen Tomaten-Chili-Knoblauch-Sauce mit Sesam in Indien serviert. Geeignet für Veganer.

  • Gobi ManchurianGobi (Blumenkohl auf indisch) Manchurian ist ein sehr beliebtes indisches Gericht, das im chinesischen Stil zubereitet wird. Es ist im Grunde gebratene Blumenkohl in Teigmantel die in einer dicken Soße serviert wird. Es ist normalerweise als Vorspeise serviert, aber man kann es auch als Hauptgericht mit Reis oder indischem Brot servieren. Für Veganer geeignet.

  • Gobi ParathaGeriebene rohe Blumenkohl, gemischt mit ganzen und gemahlenen Gewürzen, macht eine ausgezeichnete Füllung für die Parathas. Parathas können zu jeder Zeit des Tages gegessen werden, aber häufig werden sie in nordindischen Häusern zum Frühstück serviert. Geeignet für Veganer

  • Grüne banane cutletDiese grüne Banane-Gemüse Cutlet ist meine Kreation und weil es schmeckt sehr lecker wollte ich diese Rezept mit euch teilen. Diese Rezept ist sehr einfach vorzubereiten. Man kann ihn als Vorspeise, leichten Snack am Nachmittag oder als Abend Snack mit Tee servieren. Geeignet für Veganer

  • Gulab JamuGulab Jamun ist eine traditionelle indische Süßspeise. Es handelt es sich um goldbraun frittierte Milchkugeln, die in klaren Zuckersirup getaucht werden. Gulab Jamun kann sowohl warm als auch kalt serviert werden.

  • Spinat Dal KebabDiese Kebabs sind köstlich schmecken am besten serviert mit einem Minze Chutney. Man kann die einen Tag im Voraus machen und kurz vor dem Servieren im Ofen erwärmen. Für Veganer geeignet. 

  • Garnelen-mit-kokosIn diesem indischen Rezept für Garnelen benutze ich Kokosnuss für einen knusprigen "Touch". Weil die Garnelen in Fett gebraten werden, sind sie etwas weniger gesund, aber diese Extra-Kalorien bringen Extra-Geschmack.

  • Kachori3 optKachori ist ein würziger Snack, beliebt in verschiedenen Teilen von Indien. Jeder Region mit ihrer eigener Vorliebe von Zutaten und Rezept. Diese indische Rezept ist für ein knusperiges, knackiges gebratenes Gebäck gefüllt, von allem mit würzigen Kartoffeln, Zwiebeln, Erbsen, Linsen, u.s.w., und auch süßen Kachoris die mit Kokos und Zucker gefüllt sind. Geeignet für Veganer

  • KoftaKoftas sind gebratene, gebackene oder gegrillte „Bällchen“ aus Hackfleisch oder Gemüse. Diese hier sind mit Rote Bete, Karotten und Kartoffel gemacht und schmecken sehr gut zusammen mit Reis oder Brot.

  • Mais Patties2 optNoch ein Indisches Rezept für einen Snack oder Vorspeise, dieses Mal mit Mais und Kartoffeln. Inder lieben ihre frittierte Snacks, aber man muss diese Bratlinge nicht immer frittieren, um sie zu genießen. Der Geschmack ist genauso gut, wenn sie mit sehr wenig Öl in einer Pfanne gebraten sind. Für Veganer geeignet.

  • Malai Kofta copyMalai Koftas sind indische Bällchen, die aus Paneer, Gemüse, Nüsse und Sahne gemacht werden. Es ist ein sehr beliebtes vegetarisches Gericht und gibts in viele verschidene Versionen; Bällchen nur mit Kartoffeln und Paneer oder andere Art von Gemüsen und Nüssen. 

Cookies